Diese Webseite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Klicken Sie auf Ok. Mehr unter Datenschutz
  • Drucken
  • Härten
  • Kleben
  • Modellflieger


Unser 3DP Projekt


Erfahren sie hier alles!

Als wir unseren Loctite DLP Drucker bekamen überlegten wir uns eine gute Möglichkeit zu zeigen was wir alles mit ihm erschaffen können.

Aus Insgesamt 17 3D gedruckten Teilen besteht unser Spitfire Modell. Mithilfe der 3DP Post Processing Klebstoffe von Loctite haben wir alles verklebt.


Der Druck
Zuerst mussten wir die verschiedenen Einzelteile des Fliegers 
herstellen. Er besteht aus insgesamt 17 3D gedruckten Teilen, welche wir mit dem Loctite resin 3830 druckten. Natürlich überzeugt hierbei die große Druckplattform unseres Druckers.
Das Reinigen
Nach dem Druck und vor dem Härten folgt das Reinigen der Bauteile. Hier wird alles an überflüssigem Resin entfernt. Dieser Arbeitsschritt 
ist sehr wichtig da überflüssiges Harz in der Härtekammer auch 
aushärtet.
Das Nachhärten
Beim Härten wird dem 3D Teil der letzte Schliff verpasst. Hier härtet 
es unter UV Strahlen komplett aus und kann dannach ohne Probleme geschliffen,  geklebt, beziehungsweise weiterverarbeitet werden.
Das Kleben
Verklebt haben wir unser Spitfire Modell mithilfe des speziell dafür
entwickeltem 3DP Instant Bonder. Der Kleber ist schleifbar und sogar auch lackierbar. Also perfekt für jeden 3D Bastler.
Das Lackieren
Die Klebstoffe und die Harze lassen sich einwandfrei
weiterbearbeiten und schlußendlich auch lackieren. So ist unser
Flieger nun in tewipack Rot!


Der erst Flug - nach ewigem Warten!


Schauen sie sich es hier an!




Laden
Laden